Montag, 6. Februar 2017

Können wir den Alterungsprozess stoppen?

Altern ist ein natürlicher Prozess, dennoch können wir diesen Prozess in Schach halten. Wir altern durch genetische und andere Faktoren.

Je früher wir mit einer gesunden Lebensweise und nährender Hautpflege unserer Haut beginnen, desto gesünder und schöner zeigt uns das unser Spiegelbild.
Darüber hinaus können wir Anzeichen, wie feine Linien bis hin zu schlaffer Haut, Falten, Altersflecken und Krähenfüße um einiges hinauszögern.
Altern ist unvermeidlich, aber das bedeutet noch lange nicht, dass wir nicht weit jünger aussehen und uns auch so fühlen können. 

Folgend 4 Anti-Aging-Beauty-Geheimnisse:

1. Die richtige Reinigung ist unerlässlich für ein klares, schönes Hautbild.
Reinige dein Gesicht täglich mit einem sanften Reinigungsmittel, sowohl am Morgen, als auch am Abend für die Nacht. Dies hält deine Haut sauber, weich und frei von verstopfen Schmutz in den Poren. Produkte mit hohem Alkoholgehalt und andere Austrocknungsbestandteile in Reinigungsmittel bitte meiden (immer genau die Bestsandteile deiner Kosmetik beachten!) Am Beste du machst dir deine Kosmetik selbst, dann weißt du sicher was du dir auf deine Haut aufträgst.

2. Wähle hochwertige und natürliche Hautpflegeprodukte
Viele Leute verwenden Hautpflegeprodukte, von denen sie die Bestandteile überhaupt nicht kennen. Dies kann dann zu Juckreiz, Trockenheit, Reizungen bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.
Ein großes Achtung vor kosmetischen Produkten die Chemie enthalten, oder Bestandteile, die du nicht einmal lesen kannst. Achte gut auf die Inhaltsstoffe, bevor du dir diese Produkte auf deine Haut aufträgst.
Eine gute Creme soll die Haut geschmeidig halten, indem sie das Austrocknen der äußeren Hautschicht verhindern soll. Sie soll helfen, den natürlichen Wasserhaushalt zu erhalten und positiv beeinflussen. Auch soll sie zu einer vermehrten Durchblutung beitragen und durch Zuführung bestimmter, hochwertiger Wirkstoffe das Hautbild klären und verfeinern.
Eine weitere Aufgabe ist ihre Schutzfunktion vor äußeren Einflüssen wie Hitze und Kälte zu unterstützen. Auch soll der pH-Wert einer guten Creme dem pH-Wert der Haut entsprechen.
Die Produktion von Kollagen und Zellreparatur soll eine gute Creme stimulieren. Antioxidantien sollen die Haut vor der Sonne schützen und das natürliche Hautreparatursystem unterstützen.

3. Hole dir deinen Schönheitsschlaf
7 bis 8 Stunden Schönheitsschlaf täglich wäre ideal. In der Tat ist der Schönheitsschlaf einer der effektivsten, verjüngenden Behandlungen.
Während du schläfst, beginnt der Adrenalin und Cortisolspiegel zu sinken und der Körper beginnt Wachstumshormone zu produzieren. Während dieser Zeit erfolgt der Reparaturprozess im Körper. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, ist diese Funktion gestört und kann zu frühzeitiger Hautalterung wie Falten und matten Teint führen.
Eine erholsame Nacht hat auch viele gesundheitliche Vorteile wie besseres Gedächtnis, gute Stimmung, gute Aufmerksamkeit, Gewichtsverlust und bessere Konzentration usw...
Um deinen Schlaf zu verbessern, beginne dir eine regelmäßige Schlafenszeit anzugewöhnen, vermeide koffeinhaltige Getränke vor dem Schlafengehen, nimm hingegen ein warmes Bad mit ein paar Tropfen hochwertigem, natürlichem Aromaöl und schlafe auf einer guten Matratze und Kissen.

4. Vermeide Stress
Viele Studien haben gezeigt, dass Stress körperliche Veränderungen im Körper verursacht und die Alterung beschleunigen kann. Wenn du unter Stress stehst, dann kann dies hormonelle Veränderungen und viele gesundheitliche Probleme nach sich ziehen.
Stress kann zu Gewichtszunahme, Müdigkeit am Tag und vielen anderen Problemen führen, die uns letztendlich älter aussehen lassen können.
Zunächst müssen wir versuchen, den Stresspegel in unserem Leben zu kontrollieren. Dazu eignen sich oft einfache Dinge, wie z.B. Atemübungen, mehr in die Natur gehen, Yoga, Meditieren usw... einfach Dinge einplanen, die deine Gedanken aus dem stressigen Leben ablenken und deinen Geist beruhigen.
In diesem Sinne, lass es dir und deiner Haut gut gehen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen