Samstag, 18. Februar 2017

Einfluss von Zucker und schädlichen Lebensmitteln auf unsere Haut

Unsere Haut verliert mit zunehmendem Alter an Elastizität und das zeichnet sich in Falten wieder. In gewisser Hinsicht ist dieser Prozess leider nicht zu ändern.

Dennoch können wir viel dazu beitragen, dass unsere Haut nicht vorzeitig altert indem wir den Prozess hinauszögern!

Eine Möglichkeit ist, der Verzicht auf übermäßigen Verzehr von Zucker. Verwende KEINEN raffinierten (weißen) Haushaltszucker und iss keine ungesunden Süßigkeiten. 
Zucker macht die Haut anfälliger für Falten, Akne, Entzündungen Pigmentflecken uvm...

Im Grunde ist es hier wie beim Abnehmen, wenn der Blutzuckerspiegel zu stark ansteigt, dann ist das schlecht für unsere Figur und ebenso unsere Haut.

Der Nährwert von Lebensmitteln ist ausschlaggebend wie du aussiehst, dich fühlst und sogar, wie gut oder schlecht du alterst. Durch den Verzehr von gesunden, natürlichen Lebensmitteln, ohne kritische Zusatzstoffe, ohne Zusätze von Aromen, ohne Zusatz von ungesundem Fett, raffiniertem Zucker, wirst du deinen Körper mit Materialien versorgen, der neue, starke, alterungsbeständige gesunde Hautzellen schafft.

Dein System wird diese Lebensmittel erkennen und es wird genau wissen, wie es diese wichtigen Nährstoffen einzusetzen hat.




Samstag, 11. Februar 2017

Man muss kein Vermögen investieren, um SUPERSCHÖN UND STRAHLEND auszusehen.

Und das BESTE daran, es ist völlig natürlich, ohne schädliche Chemie!
Wie verhilft uns die Zitrone zu einer schönen Haut?

Die Zitrone hilft durch ihre antibakteriellen Eigenschaften gegen Akne und Mitesser. Schneide dazu eine Bio-Zitrone auf und rubble sie ganz sanft über dein Gesicht. Ebenso hast du die Möglichkeit, ein paar Tropfen Honig auf die Zitrone zu träufeln und damit Akne und Mitesser an den Kragen zu gehen. Honig wirkt ebenso entzündungshemmend und hat antibiotischen Eigenschaften. Er macht die Haut geschmeidig und zart. 
Lass dieses Gemisch ca. 10 Minuten einwirken und spüle es danach mit Wasser ab. Falls deine Haut zur Trockenheit neigt, verwende die Zitrone ganz gezielt auf deine Pickel, denn die Zitrone trocknet aus.
Ebenso kannst du es mit Zitronensaft und Rosenwasser zu gleichen Teilen vermischt versuchen.

Zitronen können Pigmentflecken, Sommersprossen und Narben aufhellen.
Das Vitamin C (Ascorbinsäure) wirkt als Antioxidantie, daher ist Zitronensäure bei Kosmetikprodukten sehr beliebt. DER UNTERSCHIED, wenn du dir teure Produkte dafür kaufst, sind leider nicht selten, auch ungesunde Konservierungsstoffe dabei, diese der Hersteller beim Bewerben seiner Produkte meist nicht anführen wird. In dem Fall, hast du die Natur pur zur Verfügung. Du solltest, wenn du Zitronensaft auf deine Haut aufträgst, nie in die Sonne gehen, denn dann könntest du Faltenbildung beschleunigen, da die Zitronensäure die Lichtempfindlichkeit der Haut verstärken kann.

Da Zitrone die Haut austrocknet, hilft sie gegen fettige Haut.
Versuche abends Zitronensaft auf einen Wattebausch, oder einfach auf deine Hände aufzutragen und befeuchte damit leicht dein Gesicht. Lass es in der Nacht einwirken und reinige es morgens wie gewohnt.

Zitrone hat eine ganz hervorragende Wirkung wie du sehen kannst, dennoch könnte es sein, solltest du eine sehr empfindliche Haut haben etc. dass sie zu scharf ist. Deshalb mache auch bei Lebensmitteln immer einen Test auf einer kleinen Hautstelle.


Montag, 6. Februar 2017

Können wir den Alterungsprozess stoppen?

Altern ist ein natürlicher Prozess, dennoch können wir diesen Prozess in Schach halten. Wir altern durch genetische und andere Faktoren.

Je früher wir mit einer gesunden Lebensweise und nährender Hautpflege unserer Haut beginnen, desto gesünder und schöner zeigt uns das unser Spiegelbild.
Darüber hinaus können wir Anzeichen, wie feine Linien bis hin zu schlaffer Haut, Falten, Altersflecken und Krähenfüße um einiges hinauszögern.
Altern ist unvermeidlich, aber das bedeutet noch lange nicht, dass wir nicht weit jünger aussehen und uns auch so fühlen können. 

Folgend 4 Anti-Aging-Beauty-Geheimnisse:

1. Die richtige Reinigung ist unerlässlich für ein klares, schönes Hautbild.
Reinige dein Gesicht täglich mit einem sanften Reinigungsmittel, sowohl am Morgen, als auch am Abend für die Nacht. Dies hält deine Haut sauber, weich und frei von verstopfen Schmutz in den Poren. Produkte mit hohem Alkoholgehalt und andere Austrocknungsbestandteile in Reinigungsmittel bitte meiden (immer genau die Bestsandteile deiner Kosmetik beachten!) Am Beste du machst dir deine Kosmetik selbst, dann weißt du sicher was du dir auf deine Haut aufträgst.

2. Wähle hochwertige und natürliche Hautpflegeprodukte
Viele Leute verwenden Hautpflegeprodukte, von denen sie die Bestandteile überhaupt nicht kennen. Dies kann dann zu Juckreiz, Trockenheit, Reizungen bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.
Ein großes Achtung vor kosmetischen Produkten die Chemie enthalten, oder Bestandteile, die du nicht einmal lesen kannst. Achte gut auf die Inhaltsstoffe, bevor du dir diese Produkte auf deine Haut aufträgst.
Eine gute Creme soll die Haut geschmeidig halten, indem sie das Austrocknen der äußeren Hautschicht verhindern soll. Sie soll helfen, den natürlichen Wasserhaushalt zu erhalten und positiv beeinflussen. Auch soll sie zu einer vermehrten Durchblutung beitragen und durch Zuführung bestimmter, hochwertiger Wirkstoffe das Hautbild klären und verfeinern.
Eine weitere Aufgabe ist ihre Schutzfunktion vor äußeren Einflüssen wie Hitze und Kälte zu unterstützen. Auch soll der pH-Wert einer guten Creme dem pH-Wert der Haut entsprechen.
Die Produktion von Kollagen und Zellreparatur soll eine gute Creme stimulieren. Antioxidantien sollen die Haut vor der Sonne schützen und das natürliche Hautreparatursystem unterstützen.

3. Hole dir deinen Schönheitsschlaf
7 bis 8 Stunden Schönheitsschlaf täglich wäre ideal. In der Tat ist der Schönheitsschlaf einer der effektivsten, verjüngenden Behandlungen.
Während du schläfst, beginnt der Adrenalin und Cortisolspiegel zu sinken und der Körper beginnt Wachstumshormone zu produzieren. Während dieser Zeit erfolgt der Reparaturprozess im Körper. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, ist diese Funktion gestört und kann zu frühzeitiger Hautalterung wie Falten und matten Teint führen.
Eine erholsame Nacht hat auch viele gesundheitliche Vorteile wie besseres Gedächtnis, gute Stimmung, gute Aufmerksamkeit, Gewichtsverlust und bessere Konzentration usw...
Um deinen Schlaf zu verbessern, beginne dir eine regelmäßige Schlafenszeit anzugewöhnen, vermeide koffeinhaltige Getränke vor dem Schlafengehen, nimm hingegen ein warmes Bad mit ein paar Tropfen hochwertigem, natürlichem Aromaöl und schlafe auf einer guten Matratze und Kissen.

4. Vermeide Stress
Viele Studien haben gezeigt, dass Stress körperliche Veränderungen im Körper verursacht und die Alterung beschleunigen kann. Wenn du unter Stress stehst, dann kann dies hormonelle Veränderungen und viele gesundheitliche Probleme nach sich ziehen.
Stress kann zu Gewichtszunahme, Müdigkeit am Tag und vielen anderen Problemen führen, die uns letztendlich älter aussehen lassen können.
Zunächst müssen wir versuchen, den Stresspegel in unserem Leben zu kontrollieren. Dazu eignen sich oft einfache Dinge, wie z.B. Atemübungen, mehr in die Natur gehen, Yoga, Meditieren usw... einfach Dinge einplanen, die deine Gedanken aus dem stressigen Leben ablenken und deinen Geist beruhigen.
In diesem Sinne, lass es dir und deiner Haut gut gehen!





Sonntag, 5. Februar 2017

Weißt du welche Lebensmittel deine Haut benötigt, wenn du über 40ig Jahre alt bist?

Im Alter von ca. 40 Jahren beginnt eine allmähliche und signifikante Verschiebung unsere Hormone. Anfangs ist dies fast nicht bemerkbar, da die Änderungen über mehrere Jahre hinweg geschehen.

Doch sozusagen hinter den Kulissen sind große Veränderungen im Gange. 

Die Haut wird dünner und trockener, was sie anfälliger für Falten und schlaffe Haut macht.
Der Zellerneuerungsprozess verlangsamt sich, und unsere Haut verliert den jugendlichen Glanz.

Auch ist ein Verlust von Gesichts-Fett und Erschlaffung der Mus- keln zu verzeichnen, was man an unserem Ausschnitt, unter den Augen und an Wangen erkennen kann.

Was kann man dagegen tun?
Es gibt mehrere Wege um sich seine Jugendlichkeit zu bewahren. Ein Weg ist, durch einen gezielten Ernährungsplan die sichtbaren Zeichen des Alterns umzukehren oder zumindest zu verlangsamen.
Diese Lebensmittel, die ab nun in deine Ernährung einbaust, sollten dir helfen, deine Haut zu stärken und zu schützen, um somit vorzeitiges Altern vorzubeugen oder zu verhindern.
Ebenso hast du die Möglichkeit hautspezifische, hormonelle Schwankungen der Perimenopause zu minimieren.
Du benötigst solche Lebensmittel, die einen idealen Nährstoffgehalt haben, sozusagen die genau für dieses Alter ausgerichtet sind, um neue gesunde Hautzellen aufzubauen und zu optimieren.
Und genau so einen Ernährungsplan habe ich für dich entworfen. Ich habe ein Hautoptimierungsprogramm geschaffen, dass noch viel mehr kann. Hier kannst du es dir genau ansehen  www.beautyprogramm.com

Donnerstag, 2. Februar 2017

Wir alle wissen, dass das Altern ein natürlicher Prozess ist, dennoch können wir diesen Prozess in Schach halten.

Wir altern durch genetische und andere Faktoren.

Je früher wir mit einer gesunden Lebensweise und nährender Hautpflege unserer Haut beginnen, desto gesünder und schöner zeigt uns das unser Spiegelbild. 

Darüber hinaus können Anzeichen, wie feine Linien bis hin zu schlaffer Haut, Falten, Altersflecken und Krähenfüße um einiges hinauszögern.

Altern ist unvermeidlich, aber das bedeutet noch lange nicht, dass wir nicht weit jünger aussehen und uns auch so fühlen können. 

Es gibt viele Beauty-Geheimnisse, die unser Altern hinauszögern können...

Hier sind ein paar Anti-Aging-Beauty-Geheimnisse.


1. Die richtige Reinigung ist unerlässlich für ein klares, schönes Hautbild.
Unabhängig vom Alter, sollten wir einer guten Hautpflege für die jeweilige Herausforderung unserer Haut folgen. Wenn deine Haut gesund ist, wird sie keine frühen Anzeichen des Alterns zeigen.
Reinige dein Gesicht täglich mit einem sanften Reinigungsmittel, sowohl am Morgen, als auch am Abend für die Nacht. Dies hält deine Haut sauber, weich und frei von verstopfen Schmutz in den Poren. Produkte mit hohem Alkoholgehalt und andere Austrocknungsbestandteile bitte in Reinigungsmittel bitte meiden.
Danach trage eine gute Qualität einer Creme auf das Gesicht, Hals, Hände und deinem Körper auf. Auf diese Weise verhinderst du das Austrocknen der Haut.
Verwende einmal pro Woche ein sanftes Peeling. Dies wird dir helfen, die Zellerneuerung der Haut zu fördern, so dass deine Haut jünger aussieht. Auch wird es tote Hautzellen lösen helfen und deine Haut glatt, gesund jung und frisch halten. 

2. Wähle gute und natürliche Hautpflegeprodukte
Viele Leute verwenden Hautpflegeprodukte, von denen sie die Bestandteile überhaupt nicht kennen. Dies kann dann zu Juckreiz, Trockenheit, Reizungen bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.
Ein großes Achtung vor kosmetischen Produkten die Chemie enthalten, oder Bestandteile, die du nicht einmal lesen kannst. Achte gut auf die Inhaltsstoffe, bevor du dir diese Produkte auf deine Haut schmierst und vermeide diese besser, wenn sie nicht aus natürlichen Bestandteilen sind.
Eine gute Creme soll die Haut geschmeidig halten, indem sie das Austrocknen der äußeren Hautschicht verhindern soll. Sie soll helfen, den natürlichen Wasserhaushalt zu erhalten und positiv beeinflussen. Auch soll sie zu einer vermehrten Durchblutung beitragen und durch Zuführung bestimmter, hochwertiger Wirkstoffe das Hautbild klären und verfeinern.
Eine weitere Aufgabe ist ihre Schutzfunktion vor äußeren Einflüssen wie Hitze und Kälte zu unterstützen. Auch soll der pH-Wert einer guten Creme dem pH-Wert der Haut entsprechen.
Die Produktion von Kollagen und Zellreparatur soll eine gute Creme stimulieren. Antioxidantien sollen die Haut vor der Sonne schützen und das natürliche Hautreparatursystem unterstützen.

3. Hole dir deinen Schönheitsschlaf
7 bis 8 Stunden Schönheitsschlaf täglich wäre ideal. In der Tat ist der Schönheitsschlaf einer der effektivsten, verjüngenden Behandlungen.
Während du schläfst, beginnt der Adrenalin und Cortisolspiegel zu sinken und der Körper beginnt Wachstumshormone zu produzieren. Während dieser Zeit erfolgt der Reparaturprozess im Körper. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, ist diese Funktion gestört und kann zu frühzeitiger Hautalterung wie Falten und matten Teint führen.
Eine erholsame Nacht hat auch viele gesundheitliche Vorteile wie besseres Gedächtnis, gute Stimmung, gute Aufmerksamkeit und Konzentration usw...
Um deinen Schlaf zu verbessern, beginne dir eine regelmäßige Schlafenszeit anzugewöhnen, vermeide koffeinhaltige Getränke vor dem Schlafengehen, nimm hingegen ein warmes Bad mit ein paar Tropfen hochwertiges, natürliches Aromaöl am Abend und schlafe auf einer guten Matratze und Kissen.

4. Vermeide Stress
Viele Studien haben gezeigt, dass Stress körperliche Veränderungen im Körper verursacht und die Alterung beschleunigen kann. Wenn du unter Stress stehst, dann treten hormonelle Veränderungen und natürlich viele gesundheitliche Probleme nach sich ziehen kann.
Stress kann zu Gewichtszunahme, Müdigkeit am Tag und viele andere Probleme mit sich ziehen, die uns letztendlich älter aussehen lassen können.
Zunächst müssen wir versuchen, den Stresspegel in unserem Leben zu kontrollieren. Dazu eignen sich oft einfache Dinge, wie z.B. Atemübungen, mehr in die Natur gehen, Yoga, Meditieren usw... einfach Dinge einplanend, die deine Gedanken aus dem stressigen Leben ablenken und deinen Geist beruhigen.

Beauty-Smoothies sind eine echte Powerladung an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, die ebenso einen Beitrag dazu leisten, dass du deine Haut von innen optimal versorgen kannst.

Hier kannst du 10 Smoothierezepte kostenlos downloaden, die verschiedenste Herausforderungen deiner Haut ansprechen wie z.B. Detox-Smoothie, Anti-Aging Smoothie, Energie-Smoothie, Hautberuhigungs-Smoothie usw.... dazu HIER KLICKEN UND KOSTENLOS DOWNLOADEN

Mittwoch, 1. Februar 2017

Was ist heute nur aus der gesunden Kosmetik alter Kulturen geworden?

Schön zu sein ist das Bedürfnis der Menschen und vor allem der Frau. Schon die alten Ägypter, sowie viele alte Kulturen benutzten Salben, Cremen, ätherische Öle und jegliche Pflanzen aus der Natur, um sich schön zu machen. 

Früher galt Körperpflege sogar als Medizin, da erkannte man noch, das „Kosmetik“ nichts anderes ist, als Ernährung von außen! Heute geht es scheinbar nur noch ums Geld. Tausende Euro werden jährlich für Kosmetikartikel ausgegeben, die teilweise sehr suspekte Bestandteile aufweisen. Solche Bestandteile, die auf erstaunliche Weise in unser Hormonsystem eingreifen können, die unsere Haut austrocknen, ja man spricht bei bestimmten Bestandteilen sogar von einem tödlichen Chemikaliencocktail!

Das spannende daran, in Werbebotschaften versprechen sie Verjüngung, Gesundheit und Schönheit. Aber wie können solche Gifte verjüngend wirken? Egal ob Formaldehyd, oder z.B. solche mit der Endung -paraben und viele, viele andere solcher Gifte. Man weiß ja sowieso nicht was sie bedeuten und wenn man das nicht weiß, dann kann es scheinbar auch nicht schaden. 

Die Kosmetikindustrie nimmt einfach diese für uns nicht identifizierbaren Stoffe, mixt damit einen billigen Konservierungsstoff, mixt noch ein paar gute Öle und Pflanzen hinzu und verkauft diese als sehr wirkungsvolle Kosmetik mit guten Ölen und wirksamen Pflanzen. 

Sozusagen für ein besseres Verständnis: Man nimmt das Produkt, sagt niemandem etwas von den Giftstoffen die sich darin befinden, erklärt es zum einzigartig wirkenden Luxusartikel, da sich darin ja wirklich ein paar tolle Bestandteile befinden, verpackt ihn schön und verkauft ihn dann teuer! Der Konsument ist der Annahme, wie könnte ein teures Produkt billig erzeugt sein, das wäre doch sehr hinterhältig... und recherchiert dann auch nicht die tatsächlich en Bestandteile...

...und somit kann die Kosmetikindustrie ungehindert Milliarden in ihre eigene Tasche scheffeln…. Natürlich nur so lange der Konsument auch mit spielt. 

Bedenke dabei immer, unsere Haut wirkt wie ein Schwamm, sie saugt das was man ihr aufträgt auf, es gelangt ins Körperinnere und richtet dort seinen Schaden an, oder bringt seinen Nutzen.