Mittwoch, 23. November 2016

Wie du große Poren völlig natürlich behandeln kannst!

Unsere Hautporen halten unsere Haut feucht und schützt sie vor dem Austrocknen. Gesunde, schöne und feinporige Gesichtshaut, lässt unser Aussehen erstrahlen und jung und gesund wirken. Grobporige Haut hingegen, wirkt unsauber und lässt unsere Haut alt aussehen. 

Eine natürliche, kostengünstige und völlig gesunde Möglichkeit ist deine Haut mit Eis zu behandeln und regelmäßig eine selbstgemachte Maske anzuwenden. 

Wichtig: Kaufe KEINE künstliche Maske, die meist viel zu teuer und obendrein mit schädlichen Inhaltsstoffen ausgestattet ist. 

In erster Linie solltest du grobporige Haut täglich mit mildem Reinigungsmittel waschen. Dieses sollte deiner Haut angepasst sein und keine chemischen Inhaltsstoffe enthalten. 

Kalte Luft, Eiswürfel oder sogar sauberer Schnee kannst du kurzzeitig die Größe deiner Poren verkleinern. Kälte reduziert den Blutfluss, vermindert die Fettproduktion der Hautzellen und lindert Entzündungen. 

Nimm dazu Eiswürfel oder Schnee und wickle es in ein Baumwolltuch ein. Bewege es mit leichtem Druck für ca. eine Minute auf deinem Gesicht hin und her. Niemals direkt auf dein Gesicht legen, denn dies kann zu Erfrierungen oder Reizungen führen. Nach dem Auflegen eine hochwertige natürliche Creme auftragen. Die Haut sollte nicht spannen oder sich unwohl anfühlen. 
Ebenso kannst du schnell und einfach eine Gesichtsmaske auftragen:
Zutaten:
2 EL Dinkelmehl
2 EL naturreines Joghurt
Zubereitung: 
Verrühre die beiden Zutaten in einer Schale, bis die Mischung streichfähig ist. 
Anwendung und Wirkung:
Trage mit einem breiten Pinsel die Maske auf Gesicht, Hals und Dekollete`auf. Nach ca. 30 Minuten ist die Maske getrocknet und wird mit viel warmen Wasser abgerieben. Bei großen und verstopfen Poren leistet diese Maske gute Dienste.
Du möchtest ein völlig natürliches, gesundes Konzept, mit dem du deine Haut wirklich gesund, schön und strahlend pflegst? Hier klicken >> https://gerlinde.leadpages.co/meinbeautygeheimnis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen